Schwimmen / Baden

Baggersee zum Baden am Kaiserstuhl

Schwimmen, Baden und Plantschen...

Wenn es im Sommer richtig heiß ist, dann gibt es vor allem eines: ab ins Wasser.

Es gibt eine ganze Reihe von unterschiedlichsten Badegelegenheiten am und im Kaiserstuhl. Ein Erlebnisbad sucht man vergebens, doch Schwimmbäder wie Teningen bieten zum Teil auch eine Menge an Fun zumindest auch eine große Rutsche. Und das Baden im Baggersee kann auch zu einem wahren Erlebnisschwimmbad werden. Die meisten baggerseen haben auch eine Niedrigwasserzone, so das auch das Baden mit Kindern zum Erlebnis wird. Rund um den Kaiserstuhl gibt es zahlreiche Möglichkeiten sich zu erfrischen.

Baggerseen und Schwimmbäder

Baggerseen und Schwimmbäder am Kaiserstuhl

Schwimmbäder gibt es in folgenden Orten:
(blaue Pfeile)

Ihringen

Bötzingen

Oberrotweil

Breisach

Teningen

Baggerssen gibt es in:
(rote Pfeile)

Sasbach

Burkheim

Endingen

Riegel

Nimburg

Die Baggerseen rund um den Kaiserstuhl bieten an warmen Sommertagen eine gute Möglichkeit sich zu erfrischen. Da in der Regel kein Eintritt zu bezahlen ist lohnt sich oft auch ein kurzer Abstecher.  Vor allem auch wenn man mit dem Rad unterwegs ist, bietet sich ein Baggersee gerne als Zwischenstopp an.

 

Doch Vorsicht: Baggerseen sind natürliche Gewässer und keine Schwimmbäder. Es gibt oft keine Aufsicht, die Ufer sind nach einer flachen Zone oft steil abfallend. Im Wasser können sich Gegenstände befinden. Kalte Strömungen können auch erfahrenen Schwimmern gefährlich werden. Vereinzelt können auch gefährliche Gegenstände wie Kronkorken oder gar Glasscherben auf dem Gelände liegen.  Aus diesem Grund sollten unerfahrene einige Regeln beachten:

 

  •  Nie mit Kopfsprung in ein unbekanntes Gewässer springen.
  •    Längere Strecken immer mindestens zu zweit schwimmen.
  •    Kinder nie unbeaufsichtigt im Wasser lassen.

Baden Sie nur in Seen in denen es erlaubt ist. Wenn Verbotsschilder dort stehen hat das weil das Baden dort zu gefährlich ist. Dies können zum Beispiel abbrechende Uferböschungen sein, die nicht zu erkennen – aber lebensgefählich – sind.

Wer diese Regeln beachtet, der wird mit einem Badevergnügen ganz anderer Art belohnt: Baden und Ausruhen in freier Natur, keine Zwänge, keine Baderegeln, freies Toben und Schwimmen mit Booten, Luftmatratzen und allem anderen.An vielen Baggerseen gibt es zudem schöne Grill- und Picknickmöglichkeiten.

Unser Tipp:

Burkheim: ideale Bademöglichkeiten auch für Kinder. Viel Schatten.
Anfahrt: in Burkheim Richtung Kieswerk.

Wyhl: zwischen Sasbach und Wyhl. Teilweise steile Ufer, nur an einigen Teilen ist das Baden erlaubt. Sandkiste und Spielplatz für die Kinder.

Print Friendly