Wandern im Liliental

Das Liliental bietet verschiedene Wanderungen

Die Forstliche Versuchsanstalt kaufte in den Jahren 57/58 ein großes Gebiet im Liliental auf und errichtete dort ein wohl einmaliges Reservoir an seltenen Bäumen und Sträuchern. Gleich hinter der Gaststätte beginnt die Exoten-Schau. Griechische Tannen, Lotospflaumen, Tulpenbäume, amerikanische Parkbäume geben einen lebendigen Eindruck von der Vielfalt der Baumwelt. Dann dahinter ein 3 km langer Wanderweg, Ahorn, Linde, Birke und Eiche sind da zu sehen, auch der schon als ausgestorben vermutete Mammutbaum – in China wiederentdeckt – erfreut das Auge des Wanderers.
Diverse Wege werden hier angeboten: der Wanderer kann 4 verschiedene Strecken aussuchen oder einfach aufs Gratewohl auf Entdeckungsreise gehen. Die Wege sind gut ausgebaut, man kann zu jeder Jahreszeit im Liliental spazieren gehen. Viele Tafeln an den Bäumen geben Hinweise auf die Arten, die hier wachsen, so dass man neben der Bewegung in der Natur auch noch eine ganze Menge hinzulernen kann.
Nach der Wanderung kann man in der Gaststätte eine Erfrischung oder auch Stärkung zu sich nehmen. Vor allem im Frühjahr kann man dank der geschützten Lage die ersten Sonnenstrahlen im freien genießen.  Für Kinder gibt es einen großen Spielplatz neben der Gaststätte.

Kein Wunder, dass das Liliental zu einem beliebten Ausflugsziel auch von Freiburg und der ganzen Region geworden ist. Bei schönem Wetter tummeln sich die Menschen bei der Gaststätte, doch geht man nur wenige hundert Meter die Wege entlang kann man die Ruhe und Stille der Natur genießen.

Print Friendly