Oberrimsingen

Ortsmitt Oberrimsingen

Oberrimsingen

Obwohl Niederrimsingen genauso wie Oberrimsingen zu Breisach gehören, ist eine starke kulturelle Eigenständigkeit in diesen Orten zu spüren. Als kleinste Weinbaugemeinde am Tuniberg ist Niederrimsingen dennoch weit über seine Grenzen hinaus für den wein bekannt. Nicht zuletzt durch die Weinbaulage „Attilafelsen“, die den gesamten Tuniberg bekannt machte.

erst vereint - dann getrennt - dann wieder vereint

Die „Rimigisger marca“ wird 839 anläßlich einer Schenkung an das Kloster Lorsch erstmals erwähnt. Im Mittelalter trennten sich die beiden Gemeinden dann in Oberrimsingen und Niederrimsingen. Bis zum Jahre 1805 war Niederrimsingen ein Reichsdorf, das zur Reichsstadt Breisach gehörte. Mit dem Übergang an Baden wurde Niederrimsingen selbstständiger Ort, bis es 1973 genauso wie Oberrimsingen wieder zu Breisach eingemeindet wurde.

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Infos zu den Cookies auf unserer Sei8te Datenschutz: www.kaiserstuhl.eu/datenschutz/>/a>

Schließen