Natur am Kaiserstuhl

Welch eine Vielfalt: die Natur am Kaiserstuhl

Klima, Geologie, Vegetation und Bewirtschaftung sind die Hauptfaktoren für eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt rund um den Kaiserstuhl.

Tiere wie die Smaragdeidechse, die Gottesanbeterin oder der selten schöne Bienenfresser sind wohl die herausragenden Beispiele für die exotischen Arten, die am Kaiserstuhl zu finden sind. Auch wenn der Besucher vielleicht nie eines dieser seltenen Geschöpfe zu Gesicht bekommt, daneben gibt es so viele und schöne Tiere und Pflanzen zu entdecken, dass der Besucher zu jeder Jahreszeit  mit Freude durch die Natur wandern kann.

Nicht nur die Tierwelt bietet Einzigartiges, auch die Flora am Kaiserstuhl bietet dem Besucher viel abwechslungsreiches. Pflanzen wie Diptam oder Flaumeiche sind eigentlich nur in den wärmeren Regionen Europas zu finden. Die seltene Küchenschelle und die Orchideen begründen völlig zu Recht den Ruf  des Kaiserstuhls als Naturparadies.

Aber es sind nicht nur die einzelnen Pflanzen – die Gesamtheit der Flora am Kaiserstuhl macht einen Besuch zum Erlebnis. Wandern durch die Rebberge immer wieder abgewechselt von Wald- und Trockenrasengebieten mit einem kleinen Abstecher in die Rheinauen. Alles in überschaubarer Entfernung und gut erschlossen. Zu jeder Jahreszeit kann die passende Umgebung gefunden werden.

Gästeführer zeigen ihnen die Natur

Gerne können Sie auch einen der Gästeführer buchen, um die Flora und Faune am Kaiserstuhl besser kennen zu lernen. Die Gästeführer sind speziell auf die Gruppenführungen ausgebildet und können in Ihrem jeweiligen Gebiet einen breiten Wissens- und Erfahrungsschatz mit einbringen. Hier finden Sie eine Liste von Gästeführern…

Naturzentrum Kaiserstuhl

Das Naturzentrum Kaiserstuhl veranstaltet regelmäßig naturkundliche Führungen. Hier können Sie die Natur am Kaiserstuhl der Jahreszeit entsprechned kennen lernen. Hier finden Sie mehr Informationen…

Print Friendly