Das große Baden-Württemberg Weinbuch

Das große Baden-Württemberg Weinbuch
111 Weingüter, Winzer und Wengerter

Das Baden-Württemberg Weinbuch

Autoren: Rudolf Knoll, Claus-Peter Hutter, Roland Bauer

Verlag: emons –  ISBN 978-3740802271

Ein interessanter Ansatz diese unterschiedlichen Weinregion Baden-Württembergs in einem Buch zu beschreiben. Badener und Württemberger haben seit der Staatsgründung im Jahre 1952 nie ganz zueinander gefunden – wie auch Rudolf Knoll in seiner Einführung hervorhebt.  So werden gerade im Weinbau die Anbaugebiete Baden und Württemberg immer noch streng getrennt.

Rudolf Knoll stellt 111 Erzeuger aus beiden Anbaugebieten vor. Keine Trennung nach den Anbaugebieten, sondern er gliedert seine Weintour nach einzelnen Regionen. Diese Regionen werden von Claus-Perter Huttner zunächst einmal stimmungsvoll vorgestellt, bevor dann die Portraits der einzelnen Weinbaubetriebe folgen.

Die Anordnung der einzelnen Regionen erfolgt nicht nach geografischen Gesichtspunkten, so dass man bei Durchblättern des Weinbuchs schon mal vom Bottwartal direkt in den Breisgau gelangt – für den geographisch nicht so bewanderten Leser durchaus eine gewisse Herausforderung. Eine kleine Nachhilfe in Form einer Übersichtskarte würde die Orientierung erleichtern.

Die vielen gelungenen Fotos von Roland Bauer machen dieses Buch so nebenbei zu einem wunderschönen Bildband der Weinregionen in Baden-Württemberg.

Die Weinbaubetriebe sind mit Fachkenntnis ausgewählt, wobei der Autor nicht die Kriterien für die Auswahl offen legt. Es sind nicht nur die bekannten Namen der Weinszene, auch Newcomer und kleinere Weingüter werden in diesem Weinbuch aufgelistet. Eines haben Sie aber alle gemeinsam: Sie produzieren eine hervorragende Qualität. Die Porträtierung der einzelnen Weingüter ist lebendig gestaltet und bietet auch dem Nicht-Fachmann eine Menge an spannender Information. Kein Fachjargon zu dem man erst ein Lexikon benötigt, sondern kleine Geschichten zu jedem Weingut, die viel Hintergrundwissen und viel Stimmung zu den jeweiligen Betrieben vermitteln.

Liest man zum Beispiel die Seiten über den Kaiserstuhl und Tuniberg so spürt man beim Lesen bereits eine Lust dieses Gebiet zu besuchen und einzelne Weingüter zu besuchen. Die Auswahl der Weingüter könnte sicher genauso gut auch eine Andere sein, aber zumindest für Kaiserstuhl und Tuniberg stellt sie schon einen Spiegel des Weinbaus dar.  Wobei die Winzergenossenschaften kaum Beachtung finden. Aber wer einmal die Weine dieser Weingüter probiert hat, der wird sicher auch gerne auf weitere Entdeckungsreise gehen und die große Vielfalt der Kaiserstühler und Tuniberger Weine erkunden wollen.

Baden-Württemberg ist ein großes Weinerlebnisgebiet – so könnte das Fazit lauten. Und dieses Buch macht Lust auf Entdeckungsreisen zur Weinwelt von ganz Baden-Württemberg.

Das Buch ist kein Weinführer und kein Reiseführer. Es wurden nicht wie beim den bekannten Weinführern möglichst alle Betriebe der Region mit diversen Kennzahlen aufgelistet. Der Kaiserstuhl ist ja auch nur eine von 15 Regionen in diesem Weinbuch insgesamt. Auch das Format des Buches (29 x 32 cm) lässt nicht den Wunsch aufkommen, dieses Werk als Reiseführer in der Tasche dabei zu haben. Dennoch lohnt sich das Buch für den Kaiserstuhlbesucher der sich gerne über den Wein und die Erzeuger informieren möchte. Die Beschreibungen und die Fotos machen dieses Weinbuch zu einer wundervollen Lektüre für alle Weinliebhaber, die gerne an den Kaiserstuhl  und Tuniberg reisen – und für alle, die das noch vorhaben.

Print Friendly, PDF & Email