Kaiserstühler Winzergenossenschaften

winzergenossenschaft Leiselheim / Kaiserstuhl

Die Winzergenossenschaften am Kaiserstuhl

Gemeinsam sind sie stark:

Viele Winzer am Kaiserstuhl lassen Ihren Wein in einer Winzergenossenschaft ausbauen. So kann die ganze Erfahrung der Kellermeister dem Ausbau bester Weine zugute.  Die Geschichte der Winzergenossenschaften geht auf den Pfarrer Heinrich Hansjakob in Hagnau am Bodensee zurück. Dieser gründete 1881in Hagnau die erste Winzergenossenschaft.  Die Schaffung der Genossenschaften folgte aus der wirtschaftlichen Not heraus. Gemeinsam konnte man die anstehenden Probleme besser meistern: billige Weinimporte und die im 19. Jahrhundert weit verbreitete Weinpanscherei bereitete den Winzern wirtschaftliche Schwierigkeiten.

Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der Genossenschaften wurde nach dem zweiten Weltkrieg gelegt: die Mitglieder der badischen Winzergenossenschaften einigten sich auf eine freiwillige Ertragsbeschränkung. 90 Liter pro ar sollen als Ertragsobergrenze eingehalten werden. Dadurch kann seit dieser Zeit ein hoher Qualitätsstandard  eingehalten werden.

Wie sich die Genossenschaften den Marktgegebenheiten anpassen müssen, zeigt auch die heutige Zeit sehr deutlich: Die Konzentration im Lebensmittelhandel zwingt auch heute die Genossenschaften zu Veränderungen. So wird bereits über eine gemeinsame Vermarktungsstrategie nachgedacht. Eine zentrale Vermarktung könnte bei den wenigen großen Lebensmittelketten wesentlich besser auftreten und ein gegenseitiges Unterbieten der Preise  könnte so vielleicht verhindert werden.

Sie sind auch offen für alles:

Damit Sie auch am Wochenende die Gelegenheit haben, den guten Kaiserstühler Wein zu probieren (und natürlich zum Weinkauf), haben die Genossenschaften schon 1989  die Aktion Offener Winzerkeller ins Leben gerufen. Unter diesem Motto haben die Winzergenossenschaften im Wechsel Ihre Keller geöffnet.

Dabei wird den Besuchern nicht nur die Möglichkeit der Weinprobe geboten, sondern die Betriebe wissen ihre Gäste zu verwöhnen. Die kulinarische Vielfalt wird von Vereinen oder Gastronomen oft besonders hervorgehoben. An vielen Offenen Winzerkellern wird live Musik geboten. Das Repertoire reicht von Trachtengruppen und Winzerkapellen über Jazz und Swing bis zum Disco-Sound. Auf diese Weise gestaltet jede Kaiserstühler Winzergenossenschaft ein besonderes Event.

Doch neben dem Event stehen die Aufklärung und die Transparenz über den Anbau und die Produktion des Kaiserstühler Weins im Vordergrund der Veranstaltungen.  Bei einer Führung durch den Keller oder einer Fahrt durch die Rebberge wird schnell deutlich, dass es sich bei dem Kaiserstühler Wein um ein Produkt handelt, das eine außergewöhnliche Natur in Verbindung mit einem besonderen Klima am Kaiserstuhl hervorbringt.

  • restaurant adler in Endingen am Kaiserstuhl

    Gasthaus Adler, Königschaffhausen

    Unsere gastronomische Palette ist weit gespannt – vom schmackhaften Tellergericht bis zum 5-gängigen Menue. Frische Fische, junges Kalb und alter Wein, vegetarische Kost und wilde Jagdbeute, eigens erlegt für unser Haus oder kleine Schweinereien.Mehr Infos...

  • Sonnunbrunnen Strauße in Freiburg Opfingen

    Sonnenbrunnen Strauße, Freiburg-Opfingen

    21.05 – 01.08.2021  Spezialitäten: selbstgemachter Flammenkuchen/Zwiebelkuchen, Schäufele mit Kartoffelsalat, Spargel, Fleischküchle mit selbstgemachtem Kartoffelsalat, WeincremeMehr Infos...

  • Weingut Hunn

    Leidenschaft zum Wein, zur Natur und vor allem zu den Rebstöcken prägt und kennzeichnet unser  Handeln und Denken.Mehr Infos...

  • Weingut Helde Jechtingen

    Weingut Norbert Helde

    Als anerkannter Bioland-Betrieb hat sich die Familie Helde dem umweltschonenden Anbau und damit dem Erhalt der Kaiserstühler Artenvielfalt verpflichtet. Mehr Infos...

  • Gretzmeiers Strauße in Merdingen

    Gretzmeiers Strauße, Merdingen

    28. Juni bis 18. August und 23. August bis 15. Oktober 2021 Trüffelflammenkuchen, Kartoffelsalat mit Schäufele, Kräuterkäse mit Wurstsalat mit Brägele, Bioschinkenteller vom schwäbisch-hälischen LandschweinMehr Infos...

  • Löwenstrausse - Essen in Bötzingen

    Löwenstrauße, Bötzingen

    ab 17. September 2021 Karfreitag bis Osterdienstag geschlossen Brägili mit verschiedenen Variationen, Grüner Salat mit knackigen Radischen, selbstgemachter Flammenkuchen, Suppe, Käse und Wurstvesper, Ziegenkäse. neu: zusätzlich vegane und glutenfreie SpeisekarteMehr Infos...

  • Hofcafe Walter in Opfingen

    Walters Hofcafé, Freiburg-Opfingen

    Mitte März (während der Lockdownphase – to go -) bis 01.Novemer 2021 Tee und Kaffee, selbstgebackene Kuchen und Torten, aber auch eine kleine Vesperkarte, z.B. gemischter Salat, Wurstsalat, Speck- oder Käsebrot, Winzerwecken, Flammkuchen und vieles mehr.Mehr Infos...

  • Fahnestube in Malterdingen

    Fahnenstube, Malterdingen

    ganzjährig geöffnet Eigene Weine, Omas Flammenkuchen und Bauernbrot, Bibeleskäse, Brägele, 8 versch. Schnitzel, Steaks, Salatvariationen, NudelsuppeMehr Infos...

  • Weine vom Weingut Kai Wiedemann

    Weingut Kai Wiedemann

    Innovative Weine mit einer eigenen Bioserie.Mehr Infos...

  • restaurant Lamm Bahlingen

    Gasthaus Lamm, Bahlingen

    Bekanntes Restaurant mit regionaler FrischeKüche. Mit der regionalen Speisekarte möchten wir den Kaiserstuhl für Sie schmeckbar machen – frische und Qualität pur.Mehr Infos...

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Infos zu den Cookies auf unserer Sei8te Datenschutz: www.kaiserstuhl.eu/datenschutz/>/a>

Schließen